Geschichte

Zeitzeugengespraech

Das Schulleben des Wald-Gymnasiums wird wesentlich durch Veranstaltungen aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereich (Geschichte, Geographie und Politik) geprägt. Kernanliegen dieser Fächergruppe ist die Ermutigung zum eigenständigen Arbeiten. Dabei stehen aktuelle gesellschaftliche und politische Ereignisse als Lernanlässe im Vordergrund.


Im Sinne einer nachhaltigen Demokratieerziehung kooperiert der Fachbereich Geschichte seit einigen Jahren mit dem Jüdischen Museum. SchülerInnen der 10. Jahrgangsstufe oder des 12. Jahrgangs erhalten dort die einmalige Gelegenheit, mit Archivmaterialien zu arbeiten und eigens eingeflogene Zeitzeugen zu befragen.

Archiv_juedisches_Museum


Juedisches_Museum

Konzeption und Ausgestaltung der jährlichen Gedenkveranstaltung zur Befreiung von Auschwitz auf dem Theodor-Heuss-Platz hat der Fachbereich Geschichte von Anfang an maßgeblich mitbestimmt. Dabei stand auch hier im Vordergrund, den SchülerInnen die Möglichkeiten zu geben, eigene Gestaltungsideen und inhaltliche Vorstellungen einzubringen und diese dann auch im öffentlichen Raum umzusetzen.


Verschiedene interessante Links: