Italienisch

Italienisch am Wald-Gymnasium

Neu ab 2018/2019 ab Klasse 7

Ab dem Schuljahr 2018/2019 können die Schülerinnen und Schüler am Wald-Gymnasium entweder Latein oder Italienisch als 2. Fremdsprache ab Klasse 7 wählen.

„Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn ….“ oder es gibt viele Gründe, Italienisch zu lernen.

spraech_1

spraech_2


schulkueche

Kunst und Kultur

Viele italienische Künstler, Denker und Musiker beeinflussten die Kunst und Kultur in Europa. Die  Bedeutung Italiens für Deutschland zeigt sich in dem jahrhundertealten geistigen, kulturellen und wirtschaftlichen Austausch zwischen beiden Ländern.

 

Italien


Italienisch als 3. Fremdsprache

Die italienische Sprache erlaubt einen vergleichsweise leichten Einstieg, da sich Orthographie und Aussprache weitgehend annähern und Besonderheiten recht überschaubar sind.

Wer bereits Fremdsprachen gelernt hat, profitiert auf vielfache Weise von seinen Kenntnissen und Erfahrungen.

Insbesondere Lateinkenntnisse erleichtern das Lernen des Italienischen, da von den romanischen Sprachen das Italienische dem Latein am nächsten steht und zahlreiche lateinische Wörter unverändert im Italienischen erhalten blieben.

spraech_3

Nach der Schule?

Italienisch für Studium und Beruf

Wer das Fach „Italienstudien“ studieren will, braucht Italienischkenntnisse, aber auch für Fächer wie Romanistik, Musikwissenschaften, Kunstgeschichte und Archäologie sind Italienischkenntnisse von Vorteil.

Einige Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland kooperieren mit Hochschulen in Italien und bieten integrierte Studiengänge in unterschiedlichen Fächern an, die zu einer in Deutschland und Italien anerkannten Doppelqualifikation führen (mehr Infos gibt es hier: hochschulkompassdeutsch-italienische Studien).

Da Italien zu den wichtigsten Handelspartnern Deutschlands gehört, sind Italienischkenntnisse im Bereich Handel, Dienstleistung und Industrie von großem Nutzen. Aber auch in nicht-sprachlichen Berufen in Wirtschaft und Verwaltung können zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse bei Bewerbungen  von Vorteil sein.


Italienisch am Wald-Gymnasium

Bis 2017 kann Italienisch von den Schülern der 10. Klasse im Wahlpflichtbereich gewählt und bis zum Abitur fortgeführt werden. Diese Schüler können Italienisch nur als 4. (mündliches) Prüfungsfach in das Abitur einbringen.

Neu! Ab dem Schuljahr 2015/2016 besteht die Möglichkeit, Italienisch ab Klasse 8 im Wahlpflichtbereich zu wählen. In der Oberstufe kann Italienisch weitergeführt und als Grundkurs gewählt werden. Italienisch kann als mündliches oder schriftliches Abiturfach Prüfungsfach in das Abitur eingebracht werden.

Unterricht in Jahrgangsstufe 10 (gilt bis 2017)
Unterricht in Jahrgangsstufe 8 (gilt ab 2015)

Der Unterricht basiert auf dem handlungsorientierten Lehrwerk „Bravissimo“ (Klett-Verlag). Das einsprachige Lehrwerk ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Sprache, so dass ab der ersten Stunde von der Begrüßung bis zur Verabschiedung im Unterricht Italienisch gesprochen wird. Zusätzlich bieten Rollenspiele, interaktive Übungen, Spiele und Projekte viele Möglichkeiten, Italienisch zu sprechen.

Im Unterricht werden Grundkenntnisse der italienischen Sprache vermittelt. Die Schüler lernen, Alltagssituationen auf Italienisch zu bewältigen. Neben der Sprache spielen landeskundliche Themen eine wichtige Rolle, dazu gehören auch „kulturelle“ Fettnäpfchen, die es zu vermeiden gilt.


Unterrichtsstunden und Klassenarbeiten

Italienisch ab Jahrgangsstufe 10

In Jahrgangsstufe 10 wird Italienisch vierstündig unterrichtet.

Pro Halbjahr werden 2 Klassenarbeiten geschrieben.

Italienisch ab Jahrgangsstufe 8

In Jahrgangsstufe 8 wird Italienisch mit 3 Wochenstunden unterrichtet, es werden 4 Klassenarbeiten im Schuljahr geschrieben.

In Jahrgangstufe 9 und 10 finden 4 Wochenstunden statt, es werden 4 Klassenarbeiten im Schuljahr geschrieben.

spraech_4

e-Twinning-Schulpartnerschaften

Bereits seit 2010 finden in jedem Schuljahr e-Twinning-Projekte mit Schulen aus Italien statt. Schülergruppen arbeiten für einige Monate mit gleichaltrigen Schülern aus Italien an einem gemeinsamen Projekt. In den Projektsprachen Deutsch und Italienisch tauschen sie sich über unterschiedliche für sie interessante Themen aus. Dabei vertiefen sie ihre Italienischkenntnisse, erhalten einen interessanten Einblick in die Lebenswelt italienischer Jugendlicher und reflektieren gleichzeitig ihre eigene Lebenswelt.

Neben der Sprachkompetenz wird auch der Umgang mit Medien geschult. Die Schüler nutzen unterschiedliche Medien, um Informationen zu recherchieren und Arbeitsergebnisse, die in Einzel- oder Partnerarbeit erstellt wurden, im virtuellen Klassenzimmer, dem Twinspace, zu präsentieren.

Eine besonderer Spaß, aber auch eine große Herausforderung ist der Chat im Twinspace, zu dem sich die deutschen und italienischen Schüler im Unterricht treffen, wenn dies die Stundenpläne zulassen.

eTwinning


Zu guter Letzt:

Italienisch ist eine wunderschöne Sprache, vielleicht sogar die schönste Sprache der Welt.