Update: Q4 ab 22.02 | W, 10 und Q4 ab 01.03 (!) | Neuer Terminplan

Stand: 16.2.2021 | 

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen,

mit dem nachfolgenden Beschluss erhalten Sie nun die Informationen, wie wir langsam das Wald-Gymnasium wieder für den Präsenzunterricht ab 22.2.2021 öffnen. Die Senatsverwaltung hat dafür den Schulen einen Handlungsrahmen gegeben. Es mussten nun viele Aspekte abgewogen werden. Leider haben alle Öffnungsstrategien Vor- und Nachteile. Dieses Dilemma lässt sich nur schwer auflösen. Auch wenn die Präsenzpflicht weiterhin ausgesetzt bleibt, hoffen wir, dass die Schülerschaft im Einvernehmen mit den Eltern unser Angebot der Schulöffnung mit vorerst Präsenzunterricht in halben Lerngruppen annehmen wird. Klausuren und Klassenarbeiten können auch in anderen Jahrgangsstufen ebenfalls in Präsenz in halben Gruppen geschrieben werden.

Bitte denken Sie daran, dass das Sekretariat immer zu informieren ist, wenn Erkrankungen an Covid-19 und/oder verhängte Quarantänefälle vorliegen. Nach diesen Meldungen erfolgt dann wieder wöchentlich die Stufenzuordnung der Schule.

Bleiben Sie weiter gesund.

Herzliche Grüße

Stefanie Schwippl

Schulleiterin Wald-Gymnasium


Beschluss des Wald-Gymnasiums zur Art der Beschulung der Schülerinnen und Schüler des Wald-Gymnasiums ab 22.2.2021

1. Planung für die nächste Woche vom 22.2.-26.2.2021:
Für die die Jahrgangsstufen 7-11 und W-Klassen gilt ausschließlich saLzH.

Für den gesamten Jahrgang 12 wird Präsenzunterricht im 45-Minuten-Wechselmodell nach regulärem B-Wochen-Stundenplan in halben Gruppen bzw. kleinen Kursen angeboten. Für die anderen 45 Minuten Unterricht erhalten die SuS Aufgaben.

Alle Kurse sind in zwei zahlenmäßig gleiche Gruppen aufgeteilt. Beide Gruppen kommen am selben Tag. Alle Unterrichtsblöcke werden auf 45 Minuten verkürzt und in der gleichen Reihenfolge ab 11:30 Uhr noch einmal angeboten. Die Fächerabfolge nach altem Regelblockstundenplan bleibt immer gleich. Jede Gruppe hat damit vor den ersten anstehenden Klausuren in gleichem Umfang am Tag Unterricht. In der folgenden Tabelle sind der gültige Zeitplan und Beispiele abgebildet.

Gruppe 1

z. B. ein Schülerplan aus dem Jg. 12

08:00 – 08:45 Uhr

 

08:50 – 09:35 Uhr

 

09:45 – 10:30 Uhr

GK Ch Gruppe 1

10:35 – 11:20 Uhr

 

Gruppe 2

 

11:30 – 12:15 Uhr

LK E Gruppe 2

12:20 – 13:05 Uhr

GK Ma Gruppe 2

13:15 – 14:00 Uhr

 

14:05 – 14:50 Uhr

LK Bio Gruppe 2

Alle Sportkurse finden bis auf weiteres NICHT statt. Kurse, deren Kurslehrkraft derzeit nur im Homeoffice arbeitet, verbleiben weiter im Fernlernen.

Die SuS, die nicht zum Präsenzunterricht kommen können, werden weiter im Fernlernunterricht unterrichtet. Dies sollte nur in begründeten Ausnahmefällen erfolgen. Sie nehmen aber Kontakt zu einem Mitschüler/einer Mitschülerin aus dem jeweiligen Kurs auf, der/die vom Unterricht berichtet. 

Alle Lehrkräfte informieren noch einmal über die Cloud, wie die Gruppen eingeteilt sind.


2. Planung für die Wochen ab 01.03.2021 bis zu den Osterferien

Wenn es die Infektionslage zulässt, werden mit der Abfolge A1-A2-B1-B2 die Jahrgänge 10 und 12 sowie die W-Klassen in Präsenz unterrichtet.

Die anderen Jahrgänge verbleiben im saLzH.

Je nach aktueller Vorgabe des Senats können auch noch andere Jahrgänge in das Organisationssystem eingegliedert werden.


Begründung:

Die Infektionszahlen sinken zurzeit. Eine langsame Öffnung der Schulen wird durch die Senatsverwaltung für die Jahrgänge 10 und 12 vorgeschlagen.

Da die ersten Leistungskursklausuren im Jahrgang 12 anstehen und die letzten Befragungen unter den Eltern und der Schülerschaft ergeben haben, dass verstärkt Präsenzunterricht gewünscht wird, erhalten in der 1. Stufe die SuS dieses Jahrgangs Präsenzunterricht. Die 10. Klassen folgen dann in einer 2. Stufe. Da für die SuS der Willkommensklassen das Fernlernen besonders schwierig ist, werden sie ebenfalls in Stufe 2 der Öffnung der Schule einbezogen.

Für den Infektionsschutz wird der Präsenzunterricht in Räumen verteilt auf dem gesamten Schulgelände angeboten. Der Unterricht findet nur in kleinen Gruppen statt. Es besteht Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände und es dürfen nur FFP2-Masken bzw. Operationsmasken getragen werden. Es wird extra Pausenbereiche geben um eine zu starke Durchmischung und engen Kontakt bei der Einnahme der Pausenmahlzeit ohne Maske der SuS zu verhindern.

Eine Schnellteststrategie für die Schule wird erstellt. Testmaterial wird geliefert.

Die ersten angesetzten Leistungskursklausuren des 11. Jahrgangs entfallen, da nur eine Klausur verpflichtend geschrieben werden muss.

Alle anderen Klausuren in Jahrgang 11 und 12 werden regulär unabhängig von der veränderten Wochenreihenfolge an dem vorgesehenen Tag, ggf. nach einem gesonderten Zeitplan, in Präsenz geschrieben. Große Kurse werden geteilt und schreiben in zwei nebeneinanderliegenden Unterrichtsräumen.

Stefanie Schwippl

(Schulleiterin Wald-Gymnasium)


Der Terminplan für das zweite Schulhalbjahr wurde umfassend an die derzeitige Situation angepasst. Den heutigen Stand können Sie hier herunterladen. Bitte beachten Sie aber immer weitere aktuelle Änderungsmitteilungen.


Stand: 08.02.21 | 

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen,

heute nun beginnt das 2. Halbjahr – wieder ein ungewöhnliches Halbjahr unter Pandemiebedingungen. Wir starten mit einer Woche im saLzH. Wie es nächste Woche weitergeht, kann ich leider noch nicht mitteilen. Wir warten auf die Beschlüsse der Ministerkonferenz und dann der Berliner Senatsverwaltung.

Am 11.2.2021 ist laut Terminplan der Termin für den Elternsprechtag. Dieser muss unter Corona-Bedingungen neu geplant werden:

1. Wir verlängern den Zeitraum auf den 11.2.-18.2.2021 – also gibt es eine Elternsprechwoche.

2. Die Klassenleitungen vereinbaren mit den Eltern der versetzungsgefährdeten SuS ihrer Klassen einen festen Termin zur Erstellung der Förderpläne. Dies kann ein Videokonferenztermin oder ein Telefontermin sein. 

3. Die Eltern, die die einzelnen Fachlehrkräfte sprechen möchten, schreiben bitte eine Mail an die Fachlehrkraft (Nachname@waldgymnasium.de) mit der Bitte um einen Gesprächstermin. Die Fachlehrkraft vereinbart dann mit den Eltern in der Zeit vom 11.2.-18.2.2021 einen Termin zur Video-oder Telefonkonferenz.

Wenn sich Eltern, SuS, Fachlehrkräfte und Klassenleitungen nach Absprache freiwillig unter Einhaltung der Hygienevorschriften in der Schule treffen möchten, ist dies in der Elternsprechwoche in der Zeit von 8:00 Uhr  bis 16:00 Uhr möglich; am 16.2. und 18.2.2021 auch bis 17:30 Uhr.

Ich wünsche allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft weiter beste Gesundheit und trotz der widrigen Umstände ein erfolgreiches 2. Halbjahr.

Stefanie Schwippl

(Schulleiterin Wald-Gymnasium)


Stand: 29.1.2021 | 

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen,

in Auswertung der Meinungsumfrage und nach Zustimmung des GEV-Vorstandes, gilt für die Unterrichtswoche vom 8.2.-12.2.2021 folgender Beschluss:

Beschluss des Wald-Gymnasiums zur Art der Beschulung der Schülerinnen und Schüler des Wald-Gymnasiums vom 08.02.-12.2.2021

Die Schülerinnen und Schüler des Wald-Gymnasiums aller Jahrgänge verbleiben in der Woche nach den Winterferien weiter ausschließlich im schulisch angeleiteten Lernen zu Hause.

Begründung:

Die neue Mutation des Corona-Virus ist hoch ansteckend. Bis zum 14.2.2021 gilt der allgemeine Lockdown für Deutschland. Die Präsenzunterrichtspflicht ist ausgesetzt. Am 27.1.2021 kamen die neuen Regelungen zur Durchführung des diesjährigen Abiturs unter den besonderen Bedingungen der Pandemie von der Senatsverwaltung. Der letzte Schultag in Q4 wird auf den 13.4.2021 verschoben. Es wird u.a. ein Konsultationsangebot in den Prüfungsfächern für die AbiturientInnen geben, es wird mehr Bearbeitungszeit für die einzelnen schriftlichen Prüfungen geben und es werden Prüfungstermine verschoben. Weiterhin wird es zusätzliche Angebote zur möglichen Verbesserung der Gesamtdurchschnittsnote geben.

Die durchgeführten Befragungen unter den AbiturientInnen und deren Eltern zeigen ein uneinheitliches Bild. Ca. 2/3 wünschen sich einen eingeschränkten Präsenzunterricht in der Woche nach den Winterferien, ca. 1/3 sind dagegen.

Kommt es wieder zu einer schrittweisen Öffnung der Schulen ab dem 14.2.2021, wird dem Abiturjahrgang daher besondere Priorität eingeräumt.

Das Einvernehmen mit der Schulaufsicht wurde hergestellt.

Wie geht es weiter mit dem Abitur? Was passiert mit den Klausuren?

Am Abend des 27.1.2021 habe ich die neuen Regelungen für die Durchführung des Abiturs unter Pandemie-Bedingungen erhalten. In der folgenden Anlage werden diese detailliert ausgeführt (hier herunterladen).

Die wichtigsten ersten, auch schulinternen, Informationen sind:

  • Der letzte Schultag in Q4 ist der 13.04.2021.
  • Der Klausurzeitraum am Wald-Gymnasium beginnt 14 Tage später. Mindestens 10 Tage vor der Klausur werden die SuS informiert, wann und wie die Klausuren entsprechend dem dann geltenden Szenario unter Einhaltung der Hygienerichtlinien geschrieben werden können.
  • Die Prüfungen zur 5. Prüfungskomponente werden auf den 17. und 18.5.2021 verschoben.
  • Die Prüfungen im 4. Prüfungsfach werden auf den 1.6. und 2.6.2021 verschoben.
  • Es gibt auf Antrag ein zusätzliches Rücktrittsrecht.
  • Es wird ein zusätzliches Wiederholungsrecht bei nicht bestandener Abiturprüfung gewährt.
  • Es gibt zusätzliche Möglichkeiten der Aufgabenauswahl der Prüfungsaufgaben.
  • Die Bearbeitungszeit in allen schriftlichen Prüfungsfächern wird um 30 Minuten verlängert.
  • Es werden alternative Prüfungsformate angeboten.
  • Es werden Möglichkeiten der nachträglichen Verbesserung der Durchschnittsnote angeboten.
  • Informationen zum weiteren angepassten Prüfungsplan des Wald-Gymnasiums und den möglichen Konsultationsterminen werden noch bekannt gegeben.

Liebe AbiturientInnen,

die neuen angepassten Regeln der Senatsverwaltung sollen Ihnen ermöglichen, einen anerkannten Schulabschluss vor den Sommerferien zu erlangen und in ein fristgerechtes Bewerberverfahren an den Hochschulen einzutreten.

Für Einzelfälle werden wir Lösungen finden.

Wir werden Sie nach Kräften unterstützen um Ihnen unter Pandemie-Bedingungen das erfolgreiche Absolvieren des Abiturs zu ermöglichen.


Auch für die Schülerinnen und Schüler der anderen Jahrgangsstufen wird es ergänzende Regelungen geben, wie ein erfolgreiches Lernen im 2. Halbjahr ermöglicht werden kann.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern und dem gesamten Kollegium erholsame Winterferien. Eine kleine Auszeit vom saLzH kann jetzt jeder sicher gut gebrauchen. Alle haben sich sehr bemüht diese so andere Form von Unterricht zu meistern. Meinen großen Respekt und meine Anerkennung dafür.

Ich wünsche allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft weiter beste Gesundheit.

Stefanie Schwippl

(Schulleiterin Wald-Gymnasium)