Instrumentalklasse

»Wenn wir in der Schule Fußballspielen lernen sollten, bekamen wir einen Ball. Und ich hatte einen schrecklichen Kunstlehrer, aber wir konnten malen und zeichnen. Nur in Musik hieß es: „Setzt euch und hört zu“. Ich fand immer schon, dass da irgendetwas falsch läuft.«

Sir Simon Rattle (ehem. Chefdirigent der Berliner Philharmoniker)

Instrumentalklasse: Willkommen in der BAND-Klasse!

Instrumentalklasse – das heißt: normaler Musikunterricht plus Instrumentalausbildung durch professionelle Lehrkräfte. Im Schuljahr 2022/23 kannst du dich für das Projekt BAND-Klasse anmelden! Das heißt: in der 7. Klasse lernst du in Kleingruppen Keyboard und Gitarre – jeweils ein halbes Jahr lang, bei professionellen Lehrkräften aus dem Pop-Bereich (45 min./Woche). Im normalen Musikunterricht erlernen und üben wir über die Lehrplaninhalte hinaus Schlagzeugrhythmen und Gesang (90 min./Woche). In der 8. Klasse geht es dann richtig los: je 6 Schüler bilden eine Band mit Gitarre, Keyboard, Schlagzeug und Gesang, erarbeiten sich mit den Profis Lieder und führen sie auf! – Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich, aber auch kein Hindernis. – Dieses Angebot ist elternfinanziert und kostet pro Monat ca. 25 EUR.

Das Projekt Instrumentalklasse hat sich am Wald-Gymnasium seit 2011 etabliert, seit 2020 wurden Streicherklasse und Keyboardklasse im Wechsel angeboten. Ab dem Schuljahr 2022/23 übertragen wir dieses Konzept auf die BAND-Klasse. – Eine Instrumentalklasse wird eingerichtet, sofern sich genügend Schüler:innen der neuen 7. Klassen für diese Unterrichtsform in Musik angemeldet haben.

Streicherklasse_2

Streciherklasse_3


BAND-Klassen-Flyer

Flyer mit Informationen zur BAND-Klasse im PDF-Format

druck a3 glück neutral druck a3 harmonie neutral

Streicherklasse_1



Was ich noch fragen wollte… (FAQ´s):

Wie melde ich mich zur Instrumentalklasse an?

Mit der Anmeldung am Wald-Gymnasium können Sie sich für diese spezielle Form des Musikunterrichts entscheiden.

Was kostet das?
Die Kosten für die BAND-klasse betragen ca. 25 EUR pro Monat, die durch Elternbeiträge gedeckt werden. Wir gehen davon aus, dass die Keyboard- bzw. Gitarrenschüler ein einfaches Instrument zu Hause zur Verfügung haben. – Für die Streicherklasse kommt zu den Unterrichtsbeiträgen noch die Instrumentenausleihe dazu, so dass die Kosten hier ca. 29 EUR pro Monat betragen. Günstiger kann man kein Instrument lernen!

Wer gibt den Instrumentalunterricht?
Den Unterricht in Kleingruppen geben motivierte Instrumentallehrer:innen, die an Musikschulen unterrichten und selbst in Bands musizieren.

Wie sieht der Stundenplan aus?
Zum normalen Musikunterricht (90 min) kommen 45 Minuten Kleingruppenunterricht bei professionellen Instrumental-Lehrkräften, der in den Stundenplan eingearbeitet ist (aktuell: Montag ab 13 Uhr). Die Instrumentalklasse hat dadurch aber nicht mehr Unterricht als unsere normalen Klassen, denn die anderen Klassen haben pro Woche eine Stunde Sport zusätzlich, die für die Instrumentalklasse enfällt.

Ist es in der 7. Klasse nicht zu spät, um ein Instrument zu lernen?
Auf  Keyboard oder Gitarre wird Ihr Kind vielleicht kein Virtuose werden – wohl aber ein intelligenter, kreativer und motivierter Teamplayer, für den Musik und Musizieren selbstverständlich zum Leben gehören. Und das ist unser Ziel!

Zu guter Letzt: Kann man aus der Instrumentalklasse aussteigen?
Eigentlich nein, denn mit der Auswahl dieser Unterrichtsform verpflichten sich die Eltern für zwei Jahre dabei zu bleiben. – Bei einem Klassen- oder Schulwechsel besteht ein Sonderkündigungsrecht.

www.stimmeundatemberlin.de