Instrumentalklasse

»Wenn wir in der Schule Fußballspielen lernen sollten, bekamen wir einen Ball. Und ich hatte einen schrecklichen Kunstlehrer, aber wir konnten malen und zeichnen. Nur in Musik hieß es: „Setzt euch und hört zu“. Ich fand immer schon, dass da irgendetwas falsch läuft.«

Sir Simon Rattle (Chefdirigent der Berliner Philharmoniker bis 2019)

Instrumentalklasse – Streicher oder Taste im Angebot

Die Streicherklasse hat sich mittlerweile gut an unserer Schule etabliert und bei allen wichtigen Terminen im Schuljahr ihr Können und ihre Musizierfreude gezeigt. Ab dem nächsten Schuljahr erweitern wir das Konzept und bieten unter dem Oberbegriff “Instrumentalklasse” eine Streicherklasse oder Keyboardklasse im jährlichen Wechsel an.
Eine Instrumentalklasse wird eingerichtet, sofern sich genügend Schülerinnen und Schüler der neuen 7. Klassen für diese Unterrichtsform in Musik angemeldet haben und sofern ein Fachlehrer für diese Unterrichtsform zur Verfügung steht.

Streicherklasse_2


Instrumentalklasse – was ist das?

In der 7. und 8. Klasse erlernst du entweder das Spiel auf einem Streichinstrument deiner Wahl oder auf dem Keyboard. Alles, was im Musikunterricht gelernt wird, wird beim gemeinsamen Musizieren vermittelt – und schon nach kurzer Zeit kannst du im Klassenorchester Musikstücke spielen und auf die Bühne bringen! Vorkenntnisse auf dem Instrument sind nicht erforderlich. Der Musikunterricht findet im Klassenunterricht statt – das macht Spaß, steigert Intelligenz und Teamfähigkeit! Zusätzlich bekommst du eine Stunde pro Woche professionellen Instrumentalunterricht in Kleingruppen.

Streciherklasse_3


Streicherklassenflyer der Wald-OS

Flyer mit Informationen zur Streicherklasse im PDF-Format

druck a3 glück neutral druck a3 harmonie neutral


Gedanken zur Instrumentalklasse

Unterricht in der Gruppe motiviert mehr als Einzelunterricht!

Instrumentalklasse heißt nicht Leistungssport, sondern Spaß für alle!

Praxis ist am coolsten!

Ihre Kinder erobern Saite für Saite bzw. Taste für Taste!

Ihre Kinder werden stolz sein, ein Instrument lernen zu dürfen, während alle anderen “nur” normalen Musikunterricht haben!

Streicherklasse_1



Was ich noch fragen wollte… (FAQ´s):

Wie melde ich mich zur Instrumentalklasse an?

Mit der Anmeldung am Wald-Gymnasium können Sie sich für diese spezielle Form des Musikunterrichts entscheiden

Mein Kind spielt schon ein Instrument. Ist das ein Problem?
Nein, über Schüler mit instrumentalen Vorkenntnissen freuen wir uns und binden sie entsprechend ein.

Was kostet das?
Die Kosten für die Keyboardklasse betragen ca. 20 EUR pro Monat, die durch Elternbeiträge gedeckt werden. Wir gehen davon aus, dass die Keyboardschüler ein einfaches Instrument zu Hause zur Verfügung haben. – Für die Streicherklasse kommt zu den Unterrichtsbeiträgen noch die Instrumentenausleihe dazu, so dass die Kosten hier ca. 29 EUR pro Monat betragen. Günstiger kann man kein Instrument lernen!

Wer gibt den Instrumentalunterricht?
Den Unterricht in Kleingruppen geben erfahrene Instrumentallehrer, die auch an Musikschulen unterrichten und die erforderliche Kompetenz für Gruppenunterricht haben.

Wie sieht der Stundenplan aus?
Die beiden Stunden Klassenmusizieren sind in den Stundenplan eingearbeitet. Die Instrumentalklasse hat dadurch aber nicht mehr Unterricht als unsere normalen Klassen, denn die anderen Klassen haben pro Woche eine Stunde Sport zusätzlich.

Wie kommt mein Instrument in die Schule?
Einmal in der Woche soll das Streichinstrument mit nach Hause genommen werden. Da wir einen Musikraum komplett mit Keyboards ausgestattet haben, müssen diese nicht transportiert werden.

Was passiert bei Beschädigungen des Instrumentes?
Alle Streichinstrumente sind versichert – falls also wirklich mal etwas passiert, kümmern wir uns darum. Kleinere Probleme werden direkt in der Schule durch die Lehrkräfte behoben (Saitenwechsel etc.)

Gibt es Hausaufgaben in Musik?
Alle theoretischen Grundlagen erlernen wir spielerisch beim Gruppenmusizieren, hier gibt es so gut wie keine “HA”. Das regelmäßige häusliche Üben wird aber vorausgesetzt.

Ist es in der 7. Klasse nicht zu spät, um ein Instrument zu lernen?
Auf dem Keyboard oder Streichinstrument wird Ihr Kind vielleicht kein Virtuose werden – wohl aber ein intelligenter, kreativer und motivierter Teamplayer, für den Musik und Musizieren selbstverständlich zum Leben gehören. Und das ist unser Ziel!

Zu guter Letzt: Kann man aus der Instrumentalklasse aussteigen?
Eigentlich nein, denn mit der Auswahl dieser Unterrichtsform verpflichten sich die Eltern für zwei Jahre dabei zu bleiben. Bei einem Klassen- oder Schulwechsel besteht ein Sonderkündigungsrecht.

www.stimmeundatemberlin.de